Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Vereine

Auswinterungsaktion Freibad Polle

Am 26. und 27. April sind einige Mitglieder des Fördervereins Schwimmbäder der Einladung gefolgt und haben den Vorstand beim Auswintern des Freibades unterstützt. Bei bestem Wetter und mit viel Spaß wurde die neu entstandene Lounge bepflanzt, Beete von Unkraut befreit und Hecken geschnitten. Spielgeräte und das Sonnensegel wurden wieder aktiviert und auch das Volleyballfeld, welches insbesondere von der Jugend gern genutzt wird, mit einem Bagger wieder auf Vordermann gebracht.

Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfer*innen. Daß bei dieser Aktion auch erstmalig Mitglieder des Vereins aus anderen Ortschaften hinzukamen, freut uns besonders und zeigt, wie sehr die Bäder allen am Herzen liegen. Wir freuen uns auf eine tolle Saison mit hoffentlich vielen Sonnentagen!

Möchtet Ihr uns auch unterstützen? Dann wendet Euch an fb-bp@mail.de oder gern auch direkt an die Vorsitzenden Gabriele Bammel und Horst Mai. Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte und dabei hilft, daß unsere Bäder noch lange bestehen bleiben können.

Weitere Bilder (in der Galerie) und auch Infos zu uns findet Ihr auf unserer Vereinsseite: Förderverein Schwimmbäder der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle

Euer Vorstand

Osterfeuer in Polle

Gestern, am Ostersonntag, fand am Sportplatz das alljährliche Osterfeuer statt. Die Arbeitsgemeinschaft der Poller Vereine hat wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Die Besucherzahl konnte sich sehen lassen und auch das Wetter hat mitgespielt. Vielen Dank an alle Helfer, die für die Sicherheit und die Verköstigung gesorgt haben. Wir freuen uns auf das nächste Osterfeuer!

 

 

 

 

Gelungener Adventsmarkt in Polle in märchenhafter Kulisse

Polle. In diesem Jahr war es nicht allein Norddeutschlands größte Adventskerze, die wieder einmal hunderte Besucher auf die Poller Burg lockte. Auch ein Hauch von Winter verlieh „Aschenputtels Adventsmarkt“ einen ganz besonderen weihnachtlichen Anstrich. Im Amtshof und auf dem Plateau unterhalb der Burg hatten wieder zahlreiche Aussteller ihre Buden aufgebaut, der Duft von Gebäck, Gegrilltem und heißem Glühwein hing in der Luft und lud zum Verweilen ein.

Besondere Höhepunkte waren die Auftritte der Poller Kinder, die musikalische Untermalung durch den Feuerwehrmusikzug und, wie sollte es anders sein, die Besuche von Aschenputtel und dem Weihnachtsmann. Pünktlich zum ersten Adventswochenende schüttelte Frau Holle auch im Weserbergland ihre Betten aus. Weiße Flocken verliehen dem Adventsmarkt ein ganz besonderes Ambiente. Die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Polle hatte sich wieder richtig ins Zeug gelegt und alle Register für einen stimmungsvollen Adventsmarkt gezogen.

In der märchenhaften Kulisse der Poller Burg und des Amtshofes hatten erneut zahlreiche Aussteller ihre Buden aufgebaut und boten Waren unterschiedlichster Art an. Darunter natürlich vor allem weihnachtliches Kunsthandwerk, aber auch nützliche Strickwaren für die Winterzeit und kulinarische Leckereien. Vereine und Verbände sowie die drei Kirchengemeinden am Fluss nutzten ebenso die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Gern gesehen waren die Auftritte der Poller Kinder. So präsentierten sich die jungen Sängerinnen und Sänger des Wald- und Hauskindergartens ebenso wie die Kindertanzgruppe einem begeisterten Publikum. Außerdem sorgte der Feuerwehrmusikzug Polle für die passende weihnachtliche Musik.

Kulinarisch lies der Markt keine Wünsche offen, sodass die meisten Küchen in Polle an diesem Wochenende wohl kalt blieben. Gebäck, Kaffee und Kuchen, aber auch Deftiges vom Schwein und vom Roten Höhenvieh lockten mit ihrem Duft an die Stände und die Feuerschalen, über denen der Glühwein aus dem Ahrtal zubereitet wurde, oder über denen die jüngsten Besucher ihr Stockbrot rösteten. Ein weiterer Höhepunkt für die Kinder in dieser wunderschönen historischen Umgebung waren die Esel. Sie durften geführt und auch geritten werden, sorgten aber auch in ihrem Gatter für großen Interesse bei den Besuchern des Adventsmarktes.

Bei all der guten Stimmung war es kein Wunder, dass auch das Aschenputtel und sogar der Weihnachtsmann höchstpersönlich in Polle vorbeischauten. Sie hatten für all die braven Kinder süße Leckereien dabei. Die Erwachsenen hingegen hatten die Gelegenheit, bei einer großen Tombola zu Gunsten des Heimat- und Kulturvereins Gewinne abzuräumen. Deren Mitglieder konnten am Ende des Wochenendes erneut auf eine überaus gelungene Veranstaltung zum Advent zurückblicken.

Quelle: TAH, Jürgen Bommer, 4.12.23

Fotos: O.Seidensticker

Adventsmarkt in Polle 2023

Bald ist es wieder soweit: “Aschenputtels Adventsmarkt” in Polle stimmt uns auf das Weihnachtsfest ein.

Samstag, 2. Dezember von 14:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 3. Dezember von 12:00 – 18:00 Uhr

Zudem findet am 17.11.23 ab ca. 17:00 Uhr der Laternenumzug der Kindergartenkinder durch Polle statt!

Schwimmkurse für Anfänger/innen im Hallenbad Bodenwerder

Schwimmkurse für Anfänger/innen im Hallenbad Bodenwerder

Für Kinder der Samtgemeinde Bodenwerder – Polle im Alter zwischen 5 – 10 Jahren werden im Hallenbad Bodenwerder Anfängerkurse zum Erreichen des Seepferdchens angeboten.

Damit dieses Angebot möglichst vielen Kindern gemacht werden kann, wird der Kurs für einen Kostenbeitrag von 30,00€ angeboten. Das ist nur möglich, da die übrigen Kursgebühren durch Sponsoren aufgebracht werden.

Bei Erreichen des Schwimmabzeichen „Seepferdchen” ist für das Abzeichen und den Schwimmpass eine Gebühr von 3,00€ vor Ort im Hallenbad durch den Absolventen/in zu entrichten.

Um vielen Kindern aus der Samtgemeinde Bodenwerder – Polle die Möglichkeit zu geben, das Schwimmen zu erlernen, werden in Zusammenarbeit mit den DLRG Ortsgruppen Bodenwerder und Polle insgesamt 8 Kurse mit jeweils 15 Teilnehmer/innen angeboten.

Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt ausschließlich telefonisch bei der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, im Rathaus Bodenwerder zu folgenden Zeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Mittwoch Vormittags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter der Rufnummer 05533-40538. Dort wird Ihnen direkt ein Platz (möglichst nach Ihren Wünschen) zugeordnet. Es wird versucht, die Kinder dem Alter nach einzuteilen. Im Anschluss daran, spätestens eine Woche vor Kursbeginn, ist die Gebühr von 30,00€ auf das Konto:

DLRG Ortsgruppe Bodenwerder

IBAN: DE39 2545 0110 0026 0142 66

BIC: NOLADE21SWB

zu entrichten.

Bitte in den Verwendungszweck die Schwimmkursnummer (1-8) und den Name des Kindes eintragen.

Die Kurse finden wie folgt statt:

Kurs 1 und 2: 06.11.2023 bis 24.11.2023

Kurs 3 und 4: 27.11.2023 bis 15.12.2023

Kurs 5 und 6: 08.01.2024 bis 26.01.2024

Kurs 7 und 8: 29.01.2024 bis 16.02.2024

Die Kurse 1,3,5 und 7: Montag von 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr und

Dienstag, Mittwoch und Freitag von 16:30 Uhr bis 17:15 Uhr

Die Kurse 2,4,6 und 8: Montag von 16:15 Uhr bis 17:00 Uhr

Dienstag, Mittwoch und Freitag von 17:15 Uhr bis 18:00 Uhr

Jeder Kurs geht somit über 12 Unterrichtseinheiten.

Die Teilnehmer/innen treffen sich an jedem Kurstag 10 Minuten vor Beginn des Kurses am Kiosk im Eingangsbereich des Hallenbades und werden durch einen Trainer/in abgeholt.

Quelle Bild: Pexels

Sicherheitsfällungen am Feuerwehrgerätehaus

Aktuell ist an unserem Feuerwehrgerätehaus einiges los, wie ihr bestimmt bereits gesehen habt.
Die dringend nötigen Sicherheitsfällungen der Bäume hinter dem Bauhof und dem Feuerwehrgerätehaus haben heute begonnen.

Aus diesem Grund sind für die nächsten Tage die Zufahrt sowie der Spielplatz   (Im Teiche) für alle Besucher gesperrt.

Die Einsatzbereitsschaft können wir, auf Grund einiger durch die Feuerwehr getroffenen organisatorischen Maßnahmen, selbstverständlich weiterhin sicherstellen.

Aschenputtel zum vorletzten mal in 2023!

Vorletztes Aschenputtelspiel auf der Freilichtbühne Burg Polle

Am kommenden Sonntag wird zum vorletzten Mal auf der Poller Burg das Aschenputtelspiel, das bekanntlich an jedem dritten Sonntag in den Monaten Mai bis September immer um 14:15 Uhr aufgeführt wird, zu sehen sein.

In dieser Fassung wechseln sich Spielszenen und Erzählung ab. Die Märchenerzählerin liest einige Passagen des Märchens vor und diese und andere Szenen werden gespielt. Neben Aschenputtel mit den Tauben, den Stiefschwestern, Stiefmutter, Vater und Prinz gehört auch eine Fee zu den Mitwirkenden. Die Tauben werden von den jüngsten Mitgliedern der Laienspielgruppe dargestellt. Das Spiel dauert ca. 30 Minuten, der Eintritt ist frei.

Die letzte Aufführung ist dann im Rahmen des Kürbis- und Kunsthandwerkermarktes am 17. September um 14:15 Uhr.