05533/405-59
Link verschicken   Drucken
 

Herrschaften Everstein, Homburg und Spiegelberg

Die Herrschaften Everstein von Georg Schnath: Eine Darstellung in 6 Teilen und 4 Kapiteln

Teil 1

Literaturverzeichnis und Quellenangaben

 

Inhalt

Teil 2

Einleitung

 

1. Kapitel: Die älteste Zeit

Teil 3

2. Kapitel: Die Grafschaft Everstein

 

3. Kapitel: Die Herrschaft Homburg

Teil 4

4. Kapitel: Die Lande Everstein und Homburg nach dem Übergang an das westfälische Landesfürstentum

Teil 5

Anhang: Erläuterungen der Kartenbeilagen

 

Teil 6: Anhang: Abbildungen

 

Grundlegung zur historischen Geographie
Der Kreise Hameln und Holzminden

Von Georg Schnath


Literaturverzeichnis der wichtigsten Quellenwerke, Darstellungen
und ihre Abkürzungen.

 

1. Origines Guelfice, 5 Bde., Hannover 1750 - 1780   Or. Guelf.

2. Sudendorf , H. Urkundenbuch der Herzöge von Brschwg. und Sud. Lüneburg, 10 Bde., Hannover 1859 – 1883

3. Urkundenbuch des Hochstifts Hildesheim und seiner Bischöfe, UB. Ho. Hildh.
1. Teil, bearbeitet von Janicke,=Bd. 65 der Publikationen a.d. Pr.St.-Archiven,2 .– 5. Teil, bearbeitet von Hoogeweg, =Bd. 6. 11. 22. 24. der „Quellen undDarstellungen zur Geschichte Niedersachsens.“

4. Urkundenbuch der Stadt Hildesheim, herausgegeben von R.Doebner, UB. Sta. Hildh.8 Bde., Hildesheim 1881 – 1901.

 5. v. Hodenburg, Calenberger Urkundenbuch, 8 Teile, Hannover 1855 – 1859. Calb. UB.

 6. Erhard, Regesta Westfaliae, 2 Bde., Münster 1847 -1851. Reg. Westf.

 7. Westfälisches Urkundenbuch (Fortsetzung des vorigen), Münster Westf. UB.
Bd. IV: Bistum Paderborn, bearbeitet von Wilmans und Finke (1877 bis 1894).
Bd. VI: Bistum Minden, bearbeitet von Hoogeweg (Münster 1898).

 8. Preuß, O. und Falkmann, A: Lippische Regesten, 4 Bde., Lemgo 1860 bis 1868). Lipp. Reg.

 9. Codex Traditionum Corbeiensium  ed. P. Wigand, Leipzig 1843. Trad. Corb.

10. Lacomblet, Urkundenbuch zur Geschichte des Niederrheins, 4 Bde., Lacomblet
Düsseldorf 1840 – 1858.

11. Urkundenbuch der Stadt Göttingen UB StaGöttingen
Bd.  I bearbeitet von Gustav  Schmidt, Göttingen 1863
Bd.  II bearbeitet von Gustav  Schmidt, Hannover 1867,
Bd. III bearbeitet von Hasselblatt und Kästner, Göttingen 1881.

II. Grafschaft Everstein:
B. Chr. V. Spilker, Geschichte der Grafen von Everstein und ihrer Besitzungen, Sp.mit Urkundenbuch, Arolsen 1833 (=Bd. 2 und § der „Beiträge zur älteren dtsch. Geschichte“).

III. Herrschaft Homburg:
Dürre, H., Regesten der Edelherren von Homburg, Zeitschrift des hist. R. Ho.Vereins für Niedersachsen, Jahrg. 1880― Nachträge dazu, a. a. O., Jahrg. 1881.

IV.  Stadt Hameln
Urkundenbuch des Stifts und der Stadt Hameln, 2 Bde. Ham. UB.

 I.   (Bd. 2 der Quellen und Darstellungen z. Gesch. Niedersachsens) von O. Meinardus - II. (Bd. 10 dgl.) von E. Fink. (neues) vaterländisches Archiv und Vaterländisches Archiv...für Niedersachsen (N) vat. ArchivZeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen (Jahrg. 1850 ff.). ZHVNds.Monumenta Germaniae historica Srie Scriptores. MGH.  SS.

Die benutzten  A r c h i v a l i e n des Staatsarchivs Hannover (St. A. H.) und des Landeshauptarchivs Wolfenbüttel (L. H. A. W.) sind nach der Dienstregistrierung zitiert.

Mit einem * gekennzeichnete Orte sind ausgegangen. Für die im Arbeitsgebiet gelegenen W ü s t u n g e n s. besonderes Verzeichnis S. 72.

 

Literatur
Summarisches Verzeichnis der benutzten Archivalien.

A) A u s d e m  P r.  S t a a t s a r c h i v   H a n n o v e r (vgl. Bär, Bestände des St. A. Hannover, Mitt. A. d . Pr. St. Archiven Bd. 2):
I. Urkunden: Cal. Or. Arch. Des. 8 – 29. 31. 32.Celler Or. Arch. Des. 8.

II. Akten: 1. Cal. Br. Arch. Des. 1 (alte Calenberger Grenz- und Hoheitsregistratur).
                                         Des. 2  (Innere Ämtersachen des 16. – 18. Jahrh.).
                                         Des. 8 (Städtesachen).
                                         Des. 21 (Wolfenbütteler Akten).
             2. Celler Br. Arch. Des. 24.
             3. Hannover Des. 19 a. Des. 19 d (Spiegelberger Akten). Des. 22 (Grenz- und Hoheitsregistratur des 18. Jahrh.).
             4. Hildesheim I, Teil 7 und 8.

III. Handschriften: M 18, 18a, 19 (Everstein betr.).
M 24,  C 56, r 56 (Homburg betr.).
M 60 – 63  (Spiegelberg betr.).

IV. Kopialbücher:  III, 251 (Regesten der Stadt Bodenwerder).
                       IX, 58 (Lehnsregister der Herrschaft Homburg, 1470).
                       X, 5. 5a. 6. 7. 8. 8a (verschiedene Homburger und Eversteiner Register, Lehns- und Güterverzeichnisse des 13. bis 16. Jahrh.).
                        X,  25. X, 26a – f (Spiegelberger Register).
                      XI,  60 Amelungsborner Hägergerichtsbuch von 1556.

V. Karten:  I A a 58 Lichtdruckwiedergabe der Karten der hann. Landesaufnahme 1764 – 1786, Blätter 131 – 139, 141, 148.

B)   A u s d e m  L a n d e s h a u p t a r c h i v W o l f e n b ü t t e l.

 I.    Akten:  Der Grenzregistratur. III  IV. Xa h – t. - XI (Corvey betreffend).XIIIAmtsakten,Domänenakten.

 II.   Handschriften: 964, 1280, 1283, (Gg. Bodes Sammlungen und Studien z. Gesch. Der HerrschaftenEverstein und Homburg.

 III.  Kopialbücher  B VII 113 (Rustenbachs Amelungsborner Urkundensammlung).

 IV. Karten:  Die in Betracht kommenden Feldrisse der Braunschweiger Landesaufnahme 1748 bis 1784.

 

Inhaltsverzeichnis.

 

 Einleitung:Von Land und Leuten..........................................................................................................1

1. Kapitel:  D i e ä l t e s t e   Z e i t:  Gaue und Diözesen......................................................................2
Tilithi und Auga S. 4.  Flenithi S. 4.  Guddingo, Valothungo, Aringo S. 5. Suilberiund Wikanavelde S. 6.  Gau und Goe S. 6. Die Diözesen: Hildesheim S. 6. Mainz,Paderborn, Minden S.7.

2. Kapitel:  D i e G r a f s c h a f t  E v e r s t e i n..……………………………………………….……9

 § 1: Zur Geschichte der Grafschaft………………………………………...........………………….9

 § 2: Landesherrschaft und Amtsverfassung…………………………………………......……..…12
Elemente der Landeshoheit S. 13  Die Ämter:  Everstein S. 14. HolzmindenS. 14. Polle, Ottenstein  S. 15.  Ohsen S. 16. Grohnde, Ärzen S. 17. Hämelschenburg  S. 18. D a s  A m t F ü r s t e n b u r b  S. 18.

3. Kapitel:  D I e H e r r s c h a f t  H o m b u r g………………………………..…………….……19

 § 1:   Zur Geschichte der Herrschaft…………………………………………………….......……..19

 § 2:   Landesherrschaft und Amtsverfassung…………………………………………....……….22
Elemente der Landeshoheit  S. 24.  Die Ämter:  Homburg S. 25. BodenwerderS. 28. Lauenstein S. 29.  Greene-Hohenbüchen  S. 30.  Lüethorst S 31.

4. Kapitel:  D i e L a n d e  E v e r s t e i n u n d  H o m b u r g  n a c h  d e m  Ü b e r g a n ga n  d a s  w e l f i s c h e  L a n d e s f ü r s t e n t u m  (1408/09)……...............................................................................................................………….….32 

 § 1: Zur Geschichte der Teilungen………………………….…………………………..........…..32

 § 2: Die Weiterbildung der Ämter………………………….………............………..….35
Allgemeines  S. 37. Land C a l e n b e r g  S. 39.  Ärzen S. 39. Ohsen, Grohnde S. 39.
Polle, Bodenwerder S. 40. Lüethorst, Lauenstein S. 41.
Land W o l f e n b ü t t e l  S. 43. Greene-Hohenbüchen S. 43. Wickensen  S. 44.
Ottensen S. 46. Forst, Holzminden-Allersheim, Fürstenberg  S. 50.

5. Kapitel:  D i e  G r a f s c h a f t S p i e g e l b e r g…………………..……………………51

 § 1: Zur Geschichte der Grafschaft…………………………………………,,,,,,………………..51

 § 2: Landesherrschaft und Amtsverfassung……………………………………………...…….53

6. Kapitel: S t a d t  H a m e l n  u n d d i e  G o e  a u f d e r  H a m e l…………55
Die Stadt in ihrem Verhältnis zu der Goe.................................................................................................56

 § 1: Zur Verfassungsgeschichte und Territorialentwicklung der Stadt Hameln.............57
Entstehung der Staddt  S. 57.  Erstes Stadtrecht S. 59. Zweites  S. 60. Vogteigericht
Und  Echteding S. 61. Entwicklung des Stadtgebietes  S. 61.

 § 2: Die Goe auf der Hamel.............................................................................................................62

 

Anhang.

I. Erläuterungen zu den Kartenbeilagen.................................................................................................64
Karte 1  S. 64.  Karte 2 S. 64.

 Statistis-topographische Übersicht der Ämter im Ausgang des 16. Jahrhunderts.........................66

II. Verzeichnis der ausgegangenen Ortschaften....................................................................................72
Vorbemerkungen dazu  S. 72.

III. Stammtafeln.  (1. Der Grafen von Everstein, 2. Der Herren von Homburg,
3. Der Grafen von Spiegelberg)  

Kartenbeilagen.
1. Übersichtsskizze der Territorien Everstein, Homburg und Spiegelberg ca. 1400,  1:225000.
.  Die Lande Homburg und Everstein gegen 1580. Maßstab 1:225000.

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

15. 08. 2020
 
15. 08. 2020 - 10:00 Uhr
 
17. 08. 2020 - 09:00 Uhr
 
 
 
Wetter
 

 

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "kachelmannwetter.com" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "kachelmannwetter.com"
kachelmannwetter.com