Newsletter:
 
Link verschicken   Drucken
 

Ritterhofschule Polle

Vorschaubild

Hintere Straße 15
37647 Polle

E-Mail E-Mail:
Homepage: ritterhofschule-polle.testseite.mobile-ansichten.de/ mobile
Homepage: https://ritterhofschule-polle.mein-intra.net/login Intra.Net

Vorstellungsbild

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Till Eulenspiegel zu Gast in der Ritterhoschule Polle

(03.03.2017)

Zum wiederholten Male gastierte das „theater en Miniature“ in der Sporthalle der Poller Ritterhofschule. Dieses Mal wurden die Kinder wurden Kinder und Lehrer Zeuge eines mittelalterliches Marktspektakel in einer einzigartigen Mischung aus kunstvoll gestalteten Figuren, ausdrucksstarken Masken im Stil der Commedia dell'Arte, mittelalterlicher Musik und einer gehörigen Portion eulenspiegelschem Schalk.

 

Till Eulenspiegel schon als Kind ein lustiger Schlingel und später ein berühmter Narr, war im ganzen Land bekannt. Er war ein Wörterverdreher, ein listiger Schalk und ein durchtriebenes Schlitzohr. Dummheit, Geiz und Selbstzufriedenheit konnte er nicht leiden. Seinen Mitmenschen spielte er gerne Streiche, den einfachen Leuten ebenso wie den hochnäsigen Herrschaften. Er war gewitzt und gefürchtet und hielt so manchem den Spiegel vor, damit er sich besser erkennen mochte.

 

Die stets gebannten jungen Zuschauer erlebten, wie Till Eulenspiegel (dargestellt durch eine mitgeführte Marionette) sein Leben vollbracht hat, wie er geboren und dreimal getauft wurde, wie er auf einem Pferd hinter seinem Vater ritt und den Leuten seinen Hintern zeigte, wie er auf dem Seil gehen lernte, wie er den Leuten die Schuhe von den Füßen abschwatzte und machte, dass sich alt und jung darum in die Haare geriet, wie er bei verschiedenen Handwerksmeistern seine Aufgabe allzu wörtlich nahm und darum immer wieder das Weite suchen musste, wie er aus einer Katze einen Hasen machte, wie er mit einem König eine Wette abschloss und seinen Meister fand und wie er schließlich starb und aufrecht stehend begraben wurde.

 

Die beiden Schau- und Puppenspieler Ellen Heese und Andrej N. Joukov schlüpften nacheinander in verschiedene Rollen und entführten die Zuschauer, wie auch schon bei „Alibaba und die 40 Räuber“, in eine zauberhafte, fremde Welt. Es gelang ihnen sozusagen „spielend“, die Kinder zu faszinieren und zu begeistern.

Herz-Vorsorge

(09.02.2017)

Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung begeistert Poller Grundschüler

 

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.

 

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

 

An Grundschulen, wird mit einem kostenfreien zweistündigen Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Dieser besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.

 

Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht. Aktuell wird Skipping Hearts in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Saarland, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und in Sachsen-Anhalt durchgeführt und hat bundesweit mit über 10.000 Workshops bereits mehr als 500.000 Kinder und nun auch die Poller Grundschüler erreicht.  Mit großer Motivation beteiligten sich 25 Kinder aus den Klassen 2-4 an dem Workshop. Die Workshopleiterin hatte von Anfang bis Ende die ungeteilte Aufmerksamkeit der Kinder und führte sie durch eine Vielzahl unterschiedlicher Sprungvariationen, die für jedes Kind ein angemessenes Übungs- und Bewegungspotential bot. Das Highlight bildete eine Abschlussvorführung für Mitschüler, Lehrerinnen, Eltern und Großeltern, in deren Verlauf die Kinder die erarbeiteten Inhalte des Workshops präsentieren konnten. Im abschließenden Reflexionsgespräch wurde deutlich, dass „Seilspringen“ für die Kinder, vor allem für die Jungs, eine ganz neue Bedeutung bekommen hat. Dank eines großzügig durch die Deutsche Herzstiftung zur Verfügung gestellten Materialpaketes werden die Poller Grundschüler nun täglich die Gelegenheit haben, ihr Können zu verfeinern und auszubauen und sicherlich auch andere Kinder zum Üben zu verführen.

Große Weihnachtsfeier in der Ritterhofschule Polle

(02.12.2016)

In zweijährigem Rhythmus findet in der Ritterhofschule Polle eine große Weihnachtsfeier statt. Eltern, Großeltern und auch ehemalige Schüler kommen aus diesem Anlass an einem Freitagnachmittag im Advent in die Schule, um sich bei Kaffee, Kuchen und diversen Bastelangeboten eine kleine Auszeit in der meist trubeligen Adventszeit zu gönnen. Selbstverständlich gibt es auch immer eine kleine Aufführung der einzelnen Klassen in der Aula zu bewundern. So drehte sich in diesem Jahr auf der Bühne einmal alles um die Weihnachtsbäckerei, in einer anderen Aufführung hatte der Weihnachtsmann seine Mütze verloren und musste erst etliche Kopfbedeckungen ausprobieren, ehe endlich die richtige gefunden wurde. Ein Stabpuppentheater veranschaulichte den Zuschauern, dass Teilen wahrhaft reich machen kann. (….) Ehe die Gäste schließlich in die durch den Förderverein hervorragend organisierte Cafeteria entlassen wurden, konnten sie noch erleben, welche Folgen das adventliche Schlemmen so rein „bauchtechnisch“ gesehen haben kann!

 

Trotz dieser „Warnung“ ließen die Gäste sich den von vielen Eltern selbstgebackenen Kuchen anschließend schmecken, während die Kinder unter verschiedenen Bastelangeboten auswählen konnten – auf diese Weise entstand sicherlich das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Zwischendurch sorgte ein Spielangebot in der Turnhalle für die nötigen Bewegungspausen.  Zum Schluss trafen sich alle Anwesenden noch einmal in der Aula. Die Schulkinder hatten unter der Leitung von Frau Benz das Lied „…“ einstudiert, das durch eine kleine Tanzeinlage zusätzlich belebt wurde. Ein gelungener Abschluss eines abwechslungsreichen und kommunikativen Nachmittages.

Vorlesetag in der Ritterhofschule Polle

(18.11.2016)

Wie in jedem Jahr wurden anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am 18. November 2016 an der Ritterhofschule Polle wieder interessante Projekte durchgeführt, teilweise sogar im Rahmen einer ganzen Leseprojektwoche.

 

Das Buch „Der Grüffelo“ regte in der gesamten Woche die Klasse 1 zum Lesen, Schreiben, Malen und Basteln an. Als Projektabschluss durften die Kinder beim „Grüffelo-Frühstück“ Grüffelos Lieblingsspeisen wie „Fuchsspieß“ und „Butterbrot mit kleiner Maus“ probieren.

 

Die Klasse 2 vergnügte sich mit den Geschichten der Olchis - sind sie doch so herrlich anders als die Menschenkinder selbst. Nachdem die Schüler die Eigenarten der Olchis kennengelernt und selbst einen gemalt hatten, erarbeiteten sie, was sie selbst mit ihren Ohren, Nasen, Augen und Mündern wahrnehen können. Anschließend schrieben sie analog zur Olchibeschreibung eine eigene Personenbeschreibung. Über die gesammelte Vielfalt der Olchi-Bücher auf einem Büchertisch staunten sie und lernten einige Abenteuer kennen. Eines davon las die Vorleseoma Frau Willmann den Kindern vor. Zum Schluss stellten die Schüler ein Olchi-ABC zusammen. Dieses trugen sie den anderen Kindern der Schule am Vorlesetag in der Aula vor und schmetterten noch das Olchil-Lied. Aber auch die zukünftigen Erstklasskinder kamen in den Genuss der Vorstellung und eines Ausschnitts aus einer Olchi-Geschichte. Einige Kinder hatten zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Trillhaas das Vorlesen vorbereitet.

 

In der Klasse 3a war das Buch “Warten auf Weihnachten“ Mittelpunkt des Vorlesetages. Die Geschichte „Das Schönste an Weihnachten“ von Sylke Hachmeister hat die Klasse in der Aula allen Kindern, Lehrern und… vorgelesen.

 

Die Klasse 3b beschäftigte sich mit dem Buch „Der Weihnachtsschatz“. Bis zur Hälfte des Buches wurde gemeinsam gelesen, und es wurden Aufgaben dazu bearbeitet. Ab dieser Stelle hieß es dann: „Wie geht die Geschichte wohl zu Ende?“. So schrieben die Kinder ihre eigene Fortsetzung der Weihnachtsgeschichte und trugen sie dem Rest der Schule in der Aula vor.

 

Die Viertklassschüler lasen sich am Vorlesetag aus dem Lesebuch vor. In der Aula stellten die Kinder dann Fontanes „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" vor.

Spannende Waldtage der Ritterhofschule Polle

(26.08.2016)

Wie in jedem Frühjahr/ Sommer trafen sich auch in diesem Jahr die Poller Schulklassen an verschiedenen Tagen mit dem Poller Förster Andreas Kretschmer am Schützenhaus, um einen Vormittag unter seiner Anleitung im Wald zu verbringen. Diese besonderen Tage im Jahreskreis der Schule wurden vor vielen Jahren von der ehemaligen Schulleiterin Inge Meister ins Leben gerufen, und sie werden seitdem allenfalls mal durch anhaltend schlechtes Wetter verhindert.


Ein besonderer Höhepunkt für die erste und zweite Klasse war der Bau eines "Adlerhorstes" aus abgebrochenen Ästen. Einmal fertiggestellt bot er einen hervorragenden Frühstücksplatz. Neben verschiedenen anderen Aufgaben rund um die sinnliche Erfahrung im Wald (z.B. fünf Minuten schweigend auf Geräusche hören, ihre Richtung bestimmen und anschließend das, was es gewesen sein könnte, auf eine Karte malen) stellte das Spiel "Verstecken und Entdecken" die Kinder - und auch die Lehrerinnen - vor eine richtig anspruchsvolle Aufgabe. Es galt, auf einem Stück Waldweg Dinge zu entdecken, die, zuvor von Herrn Kretschmer dort versteckt, gar nicht in den Wald gehören.

 

Am Ende des Weges benannten die Kinder bei Herrn Kretschmer alles, was sie zunächst entdeckt und sich dann auch noch gemerkt hatten. Für die dritte Klasse hatte Herr Kretschmer im Wald ein Tuch ausgebreitet, auf dem ca. 10 verschiedene Pflanzenteile (Blätter, Zweige, Moos...) ausgelegt waren. Die Kinder sollten diese sehr genau betrachten, sich alles merken, losgehen und exakt die gleichen Teile im nahen Umkreis wieder finden. Die Teile hatte er derweil wieder zugedeckt. Die Kinder haben mit einem Partner gearbeitet. Das war nicht leicht, und man musste immer mal wieder unter das Tuch schauen, vergleichen und überlegen, was noch fehlte. Trotz einsetzenden Regens wurden danach im Schutz von tief hängenden Zweigen und Sträuchern noch Bodentiere gesucht und mit Becherlupe und Abbildungen bestimmt. Dabei waren die Kinder sehr eifrig, und der Regen hat sie überhaupt nicht gestört. Sie waren aufgeregt und stolz, wenn sie ein Tierchen eingefangen hatten und es auf der Abbildung wiederfanden. Mit Kennermiene wurde begutachtet und kommentiert: „Das ist ein Saftkugler.“ „Ja klar, hatte ich auch schon.“ Die vierte Klasse stellte einen Wasserkreislauf pantomimisch dar. Eine sehr einprägsame, weil sinnliche Erfahrung, die den direkten Zusammenhang zwischen Wolkenbildung, Niederschlag und dem Weg des Wassers auf der Erde verdeutlichte. Die Kinder suchten Molche in einem Regentümpel und fanden kleine Wasserlebewesen im Bachlauf.

 

Mit Hilfe einer Tabelle konnten sie diese bestimmen und daraus schließen, dass in diesen Bächen Tiere leben, die Zeigertiere für gutes Wasser sind.

 

Andreas Kretschmer bescherte Schülern und Lehrerinnen durch sein auf jede Altersstufe genau zugeschnittenes Programm wie immer einen erlebnis-, erfahrungs- und lehrreichen Vormittag. Eine Neuauflage im nächsten Jahr ist natürlich fest eingeplant!

Kinder der Ritterhofschule Polle freuen sich über neue Spielgeräte

(17.08.2016)

Kurz vor den Sommerferien gab es für die Schülerinnen und Schüler der Poller Ritterhofschule einen besonderen Grund zur Freude. Dank einer großzügigen Spende der Firma „Gerüstbau Jan Knackstedt“ an den Förderverein der Schule konnten für den Innen- und Außenbereich neue Pausenspielgeräte angeschafft werden, die jetzt, zum Auftakt des neuen Schuljahres, bereits begeistert genutzt werden.

Freibadausflug

(05.08.2016)
Auf die Hitze, fertig, los…

Freibadbesuch der Poller Ritterhofschule

 

Eigentlich hatte niemand mehr so wirklich damit gerechnet, und dann wurde es plötzlich nach den Sommerferien so richtig heiß. Wohlgemerkt – nach den Sommerferien, wie schade für die Kinder! Das dachten sich auch die Lehrerinnen der Ritterhofschule Polle und trafen kurzerhand eine Entscheidung: „Wir gehen mit der ganzen Schule baden!“ Blöd nur, dass das Poller Freibad in der Schulzeit erst um 12.00 Uhr öffnet. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. In diesem Fall ebnete die Samtgemeinde Bodenwerder - Polle denselben, indem sie sehr unbürokratisch und schnell agierte und einen vormittäglichen Einlass anstrebte. Letztendlich kamen die Kinder aber nur zu ihrem Badespaß, weil die Poller Schwimmmeisterin, Frau Stachowski, sofort bereit war, ihren Dienst zu tauschen und ihn außerdem noch zwei Stunden früher anzutreten, als vorgesehen. Kein selbstverständliches, aber ein großartiges Entgegenkommen! Die Kinder dankten es ihr durch übersprudelnde Freude und eine mehr als ausgelassene Stimmung in den drei Becken und auf der Liegewiese.

 

Auf diese Weise kam auch der seit 01. August 2016 an der Poller Schule im Bundesfreiwilligendienst tätige Mats Schriever zu einem völlig neuen Betätigungsfeld. Unterstützt er sonst die Lehrerinnen insbesondere im Bereich der Förderung einzelner Schüler und im Rahmen des Ganztagsangebotes, kam er an diesem Vormittag aus dem Wasser gar nicht mehr heraus – so gefragt war er als Spiel- und Tobekamerad.Insgesamt war dieser gemeinsame Ausflug ins heimische Freibad eine außerordentlich gelungene Aktion, die auf jeden Fall im nächsten Sommer nach Wiederholung schreit, sobald es wieder einmal heißt: „Auf die Hitze, fertig, los…!“


Veranstaltungen

03.05.2017
 
26.05.2017
 
06.06.2017
 
21.06.2017
Zeugnisausgabe
Unterrichtsschlussum 10.45 Uhr ! Kein Ganztag ! [mehr]
 
22.06.2017 bis 02.08.2017
 
06.07.2017